Preview des KVFB

In Kürze präsentieren wir Ihnen die Gruppenausstellung identities und Positionen von Luciano Castelli, Umberto Ciceri, Micha Kähne, Jörg Mandernach, Mel Ramos, Bettina Rheims, Robert Rodger, Elfie Semotan und Andy Warhol.

Titel: Elfie Semotan I o.T ( inspiriert von Diane Arbus), Americana, Wien, 2018 Courtesy Semotan Studio I © Elfie Semotan
Titel: Elfie Semotan I o.T ( inspiriert von Diane Arbus), Americana, Wien, 2018 Courtesy Semotan Studio I © Elfie Semotan

identities

29.08.- 27.09.2020 I Öffnungszeiten Di – So 15-18 Uhr

Vernissage: 28.08.20, 19 Uhr

 

Wie weit driften das seit langem bestehende Postulat nach Akzeptanz gegenüber der freiheitlichen Entwicklung individueller Identität und die Realität dessen in unseren Lebenswelten auseinander? Dies ist eine zentrale Frage, der die Ausstellung identities im Kunstverein Friedberg (KVFB) ab dem 28.08.2020 mit nationalen und internationalen künstlerischen Positionen von Luciano Castelli (Schweiz), Umberto Ciceri (Italien), Micha Kähne (Deutschland), Jörg Mandernach (Deutschland), Mel Ramos (USA), Bettina Rheims (Frankreich), Robert Rodger (USA/Deutschland), Elfie Semotan (Österreich) und Andy Warhol (USA) nachgeht.

 

Das Ausstellungsprojekt wird unterstützt vom Wetteraukreis, aus dem Programm „Demokratie leben!“, gefördert vom Bundes-familienministerium sowie von der Berliner CAMERA WORK AG.


Über uns

Der Kunstverein Friedberg präsentiert zeitgenössische Kunst. Dabei wird neben bereits bekannten nationalen und internationalen Künstlern auch noch nicht etablierte Kunst berücksichtigt und so Freiraum für ungesicherte, zeitnahe künstlerische Positionen geschaffen. Jenseits von kommerziellen und marktorientierten Interessen ist im KVFB ein Aktionsfeld für die Realisierung künstlerischer Ideen gegeben, das weder Galerien noch Museen bieten können.

 

Mit seinen ambitionierten Ausstellungen ist der Kunstverein eine feste Größe des kulturellen Lebens in Friedberg und der Wetterau. In der Kunstszene wird sein Programm weit über den regionalen Rahmen hinaus wahrgenommen.

Der KVFB-Rückblick

Nach einer kleinen Sommerpause geht es im Jahr 2013 weiter mit Klone - 

Mehrdad Zaeri

Mit der Ausstellung von Arbeiten des Buchillustrators Mehrdad Zaeri präsentierte der KVFB unter anderem Zeichnungen und Drucke des 1970 im iranischen Isfahan geborenen Künstlers. Der ihm völlig eigene, illustrative Charakter zieht sich wie ein roter Faden durch all seine Arbeiten. Im Mittelpunkt steht dabei eines der großen Themen im Leben des Menschen, die Liebe. Seine künstlerische Welt ist dabei immer wieder neu gefärbt, von Melancholie oder Hoffnung, Trauer oder Glück.

 

Der Ausstellungstitel "Morgen ist auch noch ein Tag ..." stand paradigmatisch für die von Mut, Trost, Kraft und Hoffnung gestützte Bilder-Reise seiner Protagonisten durch Zaeris umfangreiche und fabelhafte Welt. Zugleich ist der Titel dicht verwoben mit der Biografie von Mehrdad Zaeri. Im Alter von 14 Jahren wanderte er mit seinen Eltern und Geschwistern zunächst in die Türkei, dann nach Deutschland aus. „Der Beginn des deutschen Lebens war richtig schwer. Später wurde es ganz schön.“, schreibt der Künstler über seine Anfänge und über den damaligen Kampf um Anerkennung als Künstler und "Fremder".

 

Von diesen Erfahrungen erzählt auch das Buch "Wir haben Tschernobyl verpasst, weil wir kein Deutsch konnten" von Mehrnousch Zaeri-Esfahani und ihrem Bruder Mehrdad Zaeri. Es behandelt die Flucht der Familie aus dem Iran in der 80er Jahren und deren erste Jahre in Deutschland. Im Zuge der Ausstellung fand in der Buchhandlung Bindernagel eine Lese-Performance mit Mehrnousch Zaeri-Esfahani und Mehrdad Zaeri. statt.


Newsletter

Sie möchten über unser Programm informiert werden u. Infos über zeitgenössische Kunst i. d. Region erhalten? Senden Sie uns eine Mail. Zugleich erteilen Sie uns hiermit die Genehmigung, Ihren Namen und Ihre Mail-Adresse bis auf Widerruf zum Zwecke der Informationsweiterleitung (Informationen über das Programm des KVFB und Informationen zu Kulturellem aus der Region) zu speichern und zu verwenden.


Mitglied werden

Werden Sie Mitglied und kommen Sie so in den Vorzug vieler Vorteile wie der ermäßigten Teilnahme an unseren Kunstausflügen, die mehrfach jährlich stattfinden.

 

Weiterhin haben diejenigen, die in ihrer Freizeit selbst künstlerisch tätig sind, Gelegen­heit, ihre Arbeiten im Rahmen einer einmal jährlich stattfindenden ­Mitgliederausstellung zu zeigen und darüber gleichzeitig die Möglichkeit zum produktiven Austausch unter Gleichgesinnten zu erhalten.

 

Zudem haben Sie durch eine Mitgliedschaft im KVFB freien Eintritt in allen deutschen Kunstvereinen, die wie wir Mitglied in der ADKV sind. Mehr Infos hier.