03.06.2018 Fahrt zur Museumsinsel Hombroich

Am 03.06.18 unternimmt der Friedberger Kunstverein eine Fahrt zur Museumsinsel Hombroich bei Neuss, einem weitläufigen naturbelassenen Gelände mit Auen, Parks und Terrassen. Hier hat ein Düsseldorfer Sammler Ausstellungspavillons bauen lassen, die als begehbare skulpturale Architekturen seine Kunstsammlung zeigen. Es sind neben fernöstlicher Kunst hauptsächlich Klassiker der Moderne, aber auch spätere Beispiele der Moderne. Diese sehenswerte und einmalige Anlage zeigt „Kunst parallel zur Natur“ – ein Motto des Malers Paul Cézanne.

 

Seit dem letzten Besuch des KVFB vor 18 Jahren hat sich die Museumsinsel stark verändert. Angeschlossen ist heute das Kirkeby-Feld, drei begehbare Backstein-Skulpturen nach Entwürfen von Per Kirkeby, gefüllt mit zeitgenössischer Kunst. Von hier aus ist die ehemalige Nato-Raketenstation gut zu erreichen, die nun zu Künstlerateliers und zu einer Skulpturenhalle mit Arbeiten von Thomas Schütte umgebaut wurde.

 

Datum: Sonntag, 03. Juni 2018

Abfahrt in Friedberg um 7.45 Uhr – Treffpunkt Parkplatz Ockstädter Straße

Abfahrt in Bad Nauheim um 8.00 Uhr – Treffpunkt Parkstraße, Information

Rückkehr ca. 19.30 Uhr

Kosten: 59,- €, darin enthalten sind Busfahrt, Eintritt und eine Führung über die Museumsinsel von 90 Minuten.

 

Die Führung ist auf 25 Teilnehmer beschränkt, jedoch haben wir noch freue Plätze für die Fahrt nach Hombroich selbst. Die Eintrittskarte ist auch gültig für das Kirkeby-Feld und die Raketenstation, jedoch ist eine Rückkehr von diesen beiden Ausstellungsorten auf die Museumsinsel selbst nicht möglich.