18.02.2014 . Michael Bloeck . ELEKTRO SOUND POETRY

Michael Bloeck alias Be Poet gibt am 18. Februar 2014 um 19 Uhr im Friedberger Kunstverein mit Elektro Sound Poetry eine Lesung der besonderen Art. Vor dem Hintergrund der Ausstellung ‚normal nature‘ mit Arbeiten von Kerstin Lichtblau präsentiert Bloeck musikalische Naturgedichte über Eichhörnchen, Kröten, Süßkartoffelpüree, Juniregen und Gartenliebe sowie klassische Gedichte der Romanik wie Bettina von Arnims „Auf meinem Hügel überblicke ich die Welt“. Ferner gibt Bloeck den Besuchern die ultimative Erklärung, wann es Kunst ist.


Elektro Sound Poetry ist der Beweis dafür, dass Slam Poetry, Spoken Word, Poesie und Gedichte mit elektronischer Musik kein Widerspruch, sondern Ergänzung sind. Michael Bloeck alias Be Poet aus Frankfurt-Rödelheim beschäftigt sich seit zehn Jahren mit dem Bereich der interdisziplinären Poesie.