29.05. - 26.06.2016 . Lasse-Marc Riek . Heavy Metal

 

Lasse-Marc Riek and KVFB present

Heavy Metal

 

Im Rahmen einer Kooperation von Kunstverein Friedberg und Galerie Hoffmann präsentiert Lasse-Marc Riek in einer Fabrikhalle in Friedberg-Ossenheim Klänge von europäischen Häfen und Küsten.

 

28.05.2016, 16 Uhr - Vernissage

28.05.2016, 17 Uhr - Konzert mit Justin Lépany (E-Gitarre) und Lasse-Marc Riek (field recordings)

 

Ort der Ausstellung ist dieses Mal nicht der Kunstverein in der Haagstraße, sondern eine leerstehende Fabrikhalle mit einem wunderbaren Blick auf die Wetterau, Pappelweg 8 in Friedberg-Ossenheim.

 

Zeitgleich eröffnet die Galerie Hoffmann an diesem Tag von 14 bis 19:00 Uhr in der benachbarten Ausstellungshalle eine Ausstellung mit Arbeiten von Bob Bonies und Olle Baertling.

 

 

Heavy Metal (Text von Lasse-Marc Riek)

"Es tönen Objekte, Maschinen, Menschen und die Elemente. In der Klanginstallation „Heavy Metal“ wird das Zusammenspiel von Mensch, Maschine, dem Objekt als Resonanzkörper und Fläche, sowie die Wechselwirkungen von Jahreszeiten und Wetter hörbar. Riek verarbeitet aufgenommenes Klangmaterial von europäischen Häfen und Küsten in eine mehrkanalige Klanglandschaft. Er zeichnete deren Klangwelt zu unterschiedlichen Zeiten, aus unterschiedlichen Perspektive akustisch auf und begab sich so auf die Suche nach der Schönheit der Funktionslaute. Durch die akustische Lupe werden kleine Laute zu großen und erzählen von Funktionen und Ereignissen, welche durch Bewegung und Handlungen eine neue Musik entstehen lassen.“

 

Biografie Lasse-Marc Riek

Lasse-Marc Riek (1975) bedient sich in seinem Schaffen unterschiedlicher Ausdrucksformen.

 

Seine Arbeiten sind interdisziplinär und lassen sich in Werkgruppen fassen, die der Bildenden Kunst sowie der Klangkunst angehören. Seine klangkünstlerischen Arbeiten lassen sich mit den Begriffen Field Recording, Bioakustik und Soundscapes beschreiben. 

 

Hier arbeitet Riek mit der akustischen Feldaufnahme, die er mit diversen Aufnahmemedien festhält, editiert, archiviert und in unterschiedlichen Zusammenhängen vorstellt. 

 

Seit 1997 ist er mit Ausstellungen, Konzerten, Lehraufträgen und Projekten international tätig und hat in Galerien, Künstlerhäusern, Kirchen und Museen gastiert. 

 

Zahlreiche Tonträgerveröffentlichungen auf internationaler Ebene, Radiophone Kompositionen für das Deutschlandradio, den Hessischen Rundfunk, den Rundfunk Berlin- Brandenburg und den Österreichischen Rundfunk. Stipendien, Auszeichnungen und Artist- in-Residence-Programme hat er in Europa und Afrika wahrgenommen. 

 

Er ist Mitbegründer des Audioverlages Gruenrekorder, welcher sich auf Soundscapes, Field Recordings und elektro-akustische Kompositionen konzentriert und in diesen Zusammenhängen mit Künstlern und Wissenschaftlern auf internationaler Ebene agiert. 

 

Alle, die das Konzert von Lasse-Marc Riek (field recordings) und Justin Lépany (E-Gitarre) im Rahmen der Vernissage verpasst haben, können sich nachstehendes Video anschauen.